Striesener Str. 47, 01307 Dresden
0351 21 91 85 32

Gute Webseitentexte – das sollten Sie beachten

Gute Webseitentexte – das sollten Sie beachten

Neben der optischen Erscheinung und der Nutzerfreundlichkeit einer Webseite, sind deren Inhalte wohl das relevanteste Kriterium für den Erfolg oder Misserfolg eines Internetauftrittes. Bei der Auswahl, Erstellung und Präsentation Ihrer Inhalte sollten Sie folgende Punkte bedenken, um Ihre Webseite einladend zu gestalten:

Erstellen Sie kundenorientierte Inhalte

Viele Unternehmen machen den Fehler, die Webseite mit Inhalten zu füllen, welche für sie wichtig sind, aber nicht für den Kunden. Dies führt zu erhöhten Abbruch- und niedrigen Convertionraten. Versetzen Sie sich bei der Erstellung der Inhalte in die Lage des Kunden – Was wird er erwarten? Welche Fragen hat er? In welcher Situation könnte er sich befinden? Welches Ziel verfolgt er? Welche Vorkenntnisse hat er?

Die Antworten auf diese Fragen geben Ihnen nicht nur Hinweise auf die tatsächliche Inhaltsauswahl, sondern auch auf die Ansprache, zu verwendende Fachtermini und notwendige Verlinkungen.

Ein Tipp: Beziehen Sie Ihr Vertriebsteam oder Ihre Key Account Manager mit in diesen Dialog ein. Diese haben den engsten Kontakt zu den Kunden und wissen „wo der Schuh drückt“.

Die richtige Länge für Ihre Webseitentexte

Auch die richtige Länge der Texte entscheidet über den Erfolg Ihrer Webseite. Ist der Text zu lang, werden die Besucher eventuell entnervt das Weite suchen. Ist er zu kurz, kann beim Besucher eine Verunsicherung ausgelöst werden, die ihn ebenfalls zum Verlassen der Webseite bewegt.

Wie lang sollte also ein guter Text sein? Unser Tipp: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Erstellen Sie Texte, die Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung oder Ihr Unternehmen dem potenziellen Kunden nahebringen und Neugierde erzeugen. Lassen Sie sich jedoch nicht dazu hinreißen, jede eventuell (theoretisch, unter Umständen, …) relevante Information anzugeben. Achten Sie auch darauf die Informationen in kurze und knackige Sätze zu verpacken. Langwierige literarische Ausschweifungen sind für die wenigsten Branchen notwendig.

Wenn Sie doch nicht umhin kommen einen Text mit vielen Informationen zu verfassen, ziehen Sie eine Management Summary (Kurzzusammenfassung) zu Beginn der Seite oder in der Sidebar in Erwägung. Die Verwendung von Aufzählungen hilft zuweilen auch dabei, einen Text zu verkürzen.

Die richtige Formatierung – das Auge liest mit

Gerade bei längeren Texten sollten Sie darauf achten, den Text ansprechend zu formatieren. Je nach Inhalt kann/sollte mit Hervorhebungen (Fett), Zwischenüberschriften, Aufzählungen und sinnvollen Absätzen gearbeitet werden.

Dadurch wirken die Texte nicht nur kürzer, sondern können auch leichter konsumiert werden. Gerade Zwischenüberschriften erleichtern darüber hinaus auch die „Navigation“ innerhalb des Textes.